Direkt zum Inhalt

opta data trotzt Corona beim 10. Essener Firmenlauf

Unter verschärften Abstands- und Hygieneauflagen und einer streng reglementierten Läuferzahl gingen die Teilnehmer des 10. Essener Firmenlaufs zwischen 18 Uhr und 20:30 Uhr minütlich an den Start. Am Dienstag durften dann die 18 Teilnehmer der opta data Gruppe endlich an die Startlinie im Essener Grugapark treten. Mehr als 1 500 Läufer machen beim diesjährigen Firmenlauf mit.

Die circa fünf Kilometer lange Route führte in diesem Jahr ausnahmsweise zwei Runden durch die Parkanlage des Grugaparks, statt wie sonst üblich über die Huyssenallee. Das Ziel befand sich am Kurhaus „Kur vor Ort“. Auch wenn sich der Ablauf im Zuge des Coronavirus verändert hat, so war die Stimmung der Teilnehmer auch in diesem Jahr ungetrübt fröhlich.

Im Zielbereich erwartete die Läufer die wohlverdiente Finisher-Medaille und ein Getränk zur Abkühlung – auf die sonst übliche Banane musste dieses Jahr allerdings wegen Corona verzichtet werden.

Startgruppe 1 der opta data Gruppe kurz vor dem Start
Die Startgruppe 1 der opta data Gruppe. Insgesamt gingen zwei Teams an den Start.
Mona Schamp
Mona Schamp Unternehmenskommunikation