Über eine neue Rutsche konnten sich die Kinder des Kindergartens St. Anno in Essen-Stoppenberg freuen.

Für die gute Sache: opta data fördert regionale Einrichtungen

Essen, 20. Dezember 2019 – Gesellschaftliches und soziales Engagement gehören zum erklärten Selbstverständnis der opta data Gruppe. So hat das Familienunternehmen auch 2019 wieder zahlreiche Einrichtungen, Vereine oder Organisationen in Form von Spenden und Sponsoring unterstützt. Besonders der Fokus auf Kinder und Jugendliche wird bei den durchgeführten Spenden und Sponsorings deutlich.


Regionale Einrichtungen im sportlichen und sozialem Bereich konnte die opta data Gruppe durch finanzielle Mittel bei diversen Anschaffungen unterstützen. Darunter waren Sportvereine, wie der ETB Hockey, DJK Arminia Hassel 1924 e.V. Gelsenkirchen, DJK Adler Union Frintrop und der GVO Oldenburg. Deren Jugendmannschaften konnten sich durch das Sponsoring allesamt einen Satz Trainingsanzüge, Trikots oder Sporttaschen zulegen. Größer ging es bei dem Tennisverein SuS Hervest Dorsten zu, denn diesem sponserte opta data einen Windfang für den Trainingsplatz, der speziell dem Jugendtraining dient. Durch Spenden konnten sich wiederum der Kindergarten St. Anno in Essen-Stoppenberg und der DRK Kindergarten Ederauenland neue Außenspielgeräte anschaffen.

 

„Unsere Spenden- und Sponsoringaktivitäten sind ein fester Bestandteil unseres Selbstverständnisses als familienorientierte Unternehmensgruppe. Ist es doch heutzutage besonders wichtig, Engagement über die eigenen Unternehmensgrenzen hinaus zu übernehmen“, sagt Mark Steinbach, Geschäftsführer der opta data Gruppe. „Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung von Projekten, die etwas in den Bereichen Soziales und Sport für Kinder und Jugendliche bewirken sowie einen regionalen Bezug zu unseren Standorten haben“, so Andreas Fischer, Geschäftsführer der opta data Gruppe.

 

Ansprechpartner für die Pressemitteilung:
opta data Gruppe
Unternehmenskommunikation
Mitja Brunhorn
Telefon: 0201 3196-402
E-Mail: m.brunhorn@optadata-gruppe.de

 

Bildunterschrift: Die Kinder des Kindergartens St. Anno in Essen-Stoppenberg freuten sich über eine neue Rutsche.